#tastingjourneys in Singapur: Original Singapore Sling

Singapore Sling Beitragsbild
© Laura Lackas

Der Geschichte nach wurde der Singapore Sling an der Long Bar des weltberühmten Raffles Hotels zum ersten Mal gemischt und danach dort perfektioniert. Cocktailliebhaber aus aller Welt besuchen die Bar bis heute und schlürfen den  „originalen“ Sling an seinem Entstehungsort. Alternativ dazu kannst du den Cocktail aber auch zuhause mixen – hier findest du das Originalrezept.

Auch wir haben den Singapore Sling bei unserer ersten Reise in die Metropole getrunken. Das Flair in der Long Bar und im restlichen Hotel ist einzigartig: Man fühlt sich in frühere Zeiten zurück versetzt, überall liegen Erdnussschalen und der Cocktail ist wirklich lecker! Mit umgerechnet fast 22 Euro pro Drink schlägt das einzigartige Erlebnis finanziell allerdings ordentlich zu Buche (Stand: Mai 2020).

Da die genaue Rezeptur des Cocktails aber sogar in der Bar auf der Karte steht, lässt sich der Sling zuhause relativ einfach nachmixen…

Singapore Sling1

Originalrezept für Singapore Sling wie im Raffles Hotel

Singapore Sling wie im Raffles Hotel

Zubereitungszeit10 Min.
Gericht: Cocktails, Getränke
Land & Region: Singapur
Keyword: Cocktail, Singapore Sling, Singapur, singapurisch
Portionen: 1

Equipment

  • Cocktailshaker
  • Hurricaneglas (wir haben alternativ ein Longdrinkglas genutzt)
  • (wiederverwandbare) Strohhalme

Zutaten

  • 30 ml London Dry Gin
  • 15 ml Kirschlikör
  • 7,5 ml Bénédictine
  • 7,5 ml Cointreau
  • 120 ml Ananassaft
  • 15 ml Limettensaft
  • 10 ml Grenadine
  • 1 Schuss Angostura Bitter
  • 1 Cocktailkirsche
  • 1 kleines Ananasstück
  • Crushed Eis (wir haben alternativ wiederverwendbare Eiswürfel aus Edelstahl genutzt – so verwässert der Drink weniger)

Notizen

Fülle den Cocktailshaker zu einem Drittel mit Crushed Eis (oder alternativ mit wiederverwendbaren Eiswürfeln; wir nutzen diese*) und gib den Gin sowie den Kirschlikör, den Bénédictine und den Cointreau hinzu. Danach ergänzt du den Ananassaft und den Limettensaft. Anschließend gibst du noch den Grenadine und einen Schuss Angostura Bitter in den Mixer.
Verschließe den Shaker gut, damit du den Cocktail kräftig mixen kannst. Schüttele ihn etwa eine Minute gut durch.
Fülle etwa dreiviertel des Singapore Slings in ein Hurricaneglas. Verschließe den Shaker wieder und schüttele den Rest des Slings nochmal gut durch. So bekommt der Drink auch definitiv die klassische Schaumkrone. Geübte Shaker schaffen das auch direkt im ersten Schub; wir gießen den Sling sicherheitshalber in zwei Fuhren ein 😉
Gieße nun den Restinhalt aus dem Shaker in dein Glas und garniere es mit der Cocktailkirsche, dem Ananasttück und einem (wiederverwendbaren) Strohhalm. Wir nutzen solche Strohhalme* aus goldfarbenem Edelstahl und sind sehr zufrieden damit.

In der Long Bar des Raffles Hotels ist der Singapore Sling DER Drink schlechthin. Traditionell snackt man dazu Erdnüsse.

Auch in anderen gut aufgestellten Bars solltest du den Sling bekommen – er gehört heute zum Standardrepertoire der meisten Barkeeper und ist ein echter Klassiker in der Cocktailwelt.

Falls du Lust auf andere Drinks oder Gerichte aus aller Welt hast, dann lass dich doch von unseren Reise-Rezepten inspirieren. Dort findest du übrigens noch einen weiteren Klassiker aus Singapur: Leckeres Ban Mian.

*Hierbei handelt es sich um Affiliate Links. Wenn du darüber etwas buchst oder bestellst, bekommen wir eine kleine Provision, um YOURneys weiter aufzubauen. Du zahlst natürlich trotzdem nur den regulären Preis. Außerdem empfehlen wir hier nur, was wir auch selbst nutzen.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.